Scharf essen macht glücklicher

Wer schon mal aus Versehen in eine Chili-Schote gebissen hat, der weiß wovon ich rede. Es rollen die Tränen und Schweißperlen stehen auf der Stirn. Capsaicin heißt einer der Wirkstoffe, der für den feurigen Geschmack in Chili und Paprika verantwortlich ist. Er reizt unsere Nervenenden und dies empfinden wir als brennende Schärfe. Forscher berichten, dass er vermutlich der Entstehung von Krebs entgegenwirkt sowie dazu beiträgt, Herzkreislauf- und Verdauungssystem gesund zu halten.

  • Capsaicin in Chili
  • Piperin in Pfeffer
  • Senföl in Merettich und Senf
  • Allicin in Knoblauch
  • Gingerol in Ingwer

Wenn wir scharf essen, erhält unser Gehirn ein Schmerzsignal. Toll ist, dass Endorphine ausgeschüttet werden, die eine entspannende Wirkung auf den Körper haben. Chili und andere scharfe Gewürze werden deshalb auch als Naturdroge bezeichnet. 

Scharfes Essen fördert die Magensaftproduktion und kurbelt die Verdauung besonders auch von fetten Speisen an. Und der Energieverbrauch steigt, wenn es uns heiß wird. Wer die scharfen Gewürze nicht gewohnt ist, wird schneller satt, weil man langsamer isst.

Wer in seiner Küche gerne Gewürze einsetzt, der kann sich mit intensiven Farben und interessanten Geschmacksrichtungen voll austoben. So wird gesunde, leichte Küche köstlich und abwechslungsreich.

Rezept für fruchtig-scharfe Garnelen

Dieses Rezept für 4 Personen ist richtig lecker und heizt den Stoffwechsel an:

  • 250g küchenfertige Garnelen
  • 2 Gläser getrockne Tomaten
  • 3 Dosen Tomaten in Stücken
  • 10 gehackte Knoblauchzehen
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Petersilie
  • 10 kleine rote Piri-Piri aus dem Glas
  • Himalaya-Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Knoblauch, Tomatenmark und Sojasauce werden leicht angeschwitzt. Piri Piri und getrocknete Tomaten hinzufügen. Anschließend wird die Soße mit den passierten Tomaten aufgegossen, die restlichen Gewürze gut untermischen. Verteilen Sie nun die Soße auf kleine Backformen oder Tontöpfe und geben Sie die Garnelen darauf. Im Backofen bei 200 Grad Umluft backen. Guten Appetit!

Mehr Infos zum Abnehmen unter easylife-abnehmen.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s